Synchronstudio

Synchronstudio

Raumbildender Ausbau eines Synchronstudios

Bei dem Ausbau des Studios war neben der Integration der Projektionstechnik mittels Beamer und Projektor besonders die Simulation verschiedener akustischer Situationen umzusetzen. So wurde ein Teilbereich des Raumes als schalltoter Raum konzipiert, andere Bereiche konnten durch speziell entworfene, drehbare Akustiksäulen sowohl schallabsorbierend als auch schallreflektierend bespielt werden. Zusätzlich wurden Aufenthaltsbereich für Synchronsprecher und die Tontechnik gestaltet.

Bauherr: Geyer Synchron GmbH

Auftraggeber: Winkens Architekten

Leistungen: LPH 6 – 8

Projektzeitraum: 2001